Zimmerpflanzen richtig d├╝ngen

[Werbung]: Wenn Du ├╝ber einen unserer Affiliate-Links kaufst, bekommen wir eine Provision.

Mit D├╝nger bietet man seinen Zimmerpflanzen eine n├Ąhrstoffreiche L├Âsung, die den Indoordschungel mit allen wichtigen Mineralstoffen versorgt. Wer seine Pflanzen richtig d├╝ngen m├Âchte, sollte sich ein bi├čchen den Bed├╝rfnissen seiner Sch├╝tzlinge vertraut machen.

Aber das muss gar kein kompliziertes Thema sein! Wir zeigen Dir, worauf es beim Topfpflanzen d├╝ngen ankommt!

Was ist D├╝nger f├╝r Zimmerpflanzen?

Als D├╝ngemittel bezeichnen wir alle Produkte, mit denen wir das das N├Ąhrstoffangebot f├╝r unsere Sch├╝tzlinge um wichtige Mineralstoffe erweitern. Denn Pflanzen ern├Ąhren sich nicht nur von Wasser, Sonnenlicht (und Liebe)!

Pflanzen nehmen ├╝ber ihre Wurzeln eine ganze Reihe von chemischen Elementen als Makro- und Mikron├Ąhrstoffe auf, die sie f├╝r ihr Wachstum brachen.

Verschiedene Elemente werden in unterschiedlicher Menge ben├Âtigt und als Baumaterialien oder in Kleinstmengen f├╝r allerhand Stoffwechselvorg├Ąnge ben├Âtigt.

Zimmerpflanzen richtig duengen Pin

Makron├Ąhrstoffe f├╝r Zimmerpflanzen

Die drei gro├čen N├Ąhrstoffe in so genannten NPK-Volld├╝ngern sind Stickstoff (N), Kalium (K) und Phosphor (P).

  • Stickstoff:  In Form von Nitrat f├Ârdert der Stickstoff in D├╝ngern das Wachstum von Bl├Ąttern und Trieben.  Stickstoffmangel zeigt sich durch langsames Wachstum und blasse Bl├Ątter.
  • Kalium: Kalium sorgt f├╝r einen festen Wuchs und ist wichtig f├╝r Bl├╝te und Fruchtbildung. Kaliummangel hemmt das Wachstum und l├Ąsst die Bl├Ątter welken.
  • Phosphor: Durch Phosphors├Ąure und Phosphate werden Pflanzen zur Bl├╝te und zum gsunden Wurzelwachstum angeregt. Bei zu geringer Verf├╝gbarkeit von Phosphor bl├╝hen Zimmerpflanzen kaum noch.

Das Verh├Ąltnis dieser drei N├Ąhrstoffe zueinander ist einer der Hauptunterschiede zwischen verschiedenen Speziald├╝ngern. Zudem beeinflussen sich Phosphor, Kalium und Stickstoff gegenseitig in ihrer Verf├╝gbarkeit.

Diese Sekund├Ąrn├Ąhrstoffe werden ebenfalls in gr├Â├čeren Mengen ben├Âtigt:

  • Magnesium
  • Schwefel
  • Calcium

Mikron├Ąhrstoffe f├╝r Zimmerpflanzen

Diese und weitere Spurenelemente und Mikron├Ąhrstoffe werden von Pflanzen in unterschiedlichem Ausma├č verwertet:

  • Bor
  • Chlor
  • Kupfer
  • Eisen
  • Mangan
  • Molybd├Ąn
  • Nickel
  • Zink
  • etc.

Warum muss man Zimmerpflanzen d├╝ngen?

Zimmerpflanzen d├╝ngen ist f├╝r viele von Euch ein leidiges und sehr technisches Thema, vor dem man sich am liebsten dr├╝cken m├Âchte. Tats├Ąchlich handhaben viele Pflanzenfreunde das mit dem D├╝ngen ziemlich lax und kommen auch lange damit davon.

Dann fragt man sich nat├╝rlich: Muss ich meine Zimmerpflanzen wirklich d├╝ngen?

Die Antwort ist wenig ├╝berraschend: Ja, fr├╝her oder sp├Ąter wird d├╝ngen notwendig, wenn Du Deine Topfpflanzen weiterhin optimal versorgen m├Âchtest!

Denn oft wird ├╝bersehen, dass chronisch unterd├╝ngte Pflanzen kaum wachsen, fast nie bl├╝hen und irgendwie immer noch so aussehen wie vor Jahren beim Kauf im Blumengesch├Ąft.

Tats├Ąchlich ├╝berdauern viele der gen├╝gsamen Arten als Topfpflanzen lange Zeit ohne D├╝nger. In frischer Blumenerde direkt nach dem Kauf finden unsere gr├╝nen Topfpflanzen zun├Ąchst viele Mineralstoffe und k├Ânnen sich erstmal eine lange Weile gut selbst versorgen.

Aber wenn die Pflanze w├Ąchst, bl├╝ht oder gar Fr├╝chte tr├Ągt, verbraucht sie dabei jede Menge N├Ąhrstoffe, die sie aus dem Substrat entnommen hat. Au├čerdem werden beim Gie├čen N├Ąhrstoffe aus der Blumenerde geschw├Ąmmt.

Und diese Verluste kann man mit D├╝ngen ausgleichen.

D├╝ngen erg├Ąnzt den N├Ąhrstoffvorrat in der Blumenerde, f├Ârdert die Bodenfruchtbarkeit und sorgt f├╝r rundum gesundes Wachstum.

Info

Bei speziellen Kultivierungsformen wie der Hydrokultur werden Pflanzen in n├Ąhrstofffreiem Tongranulat oder Bl├Ąhton gepflegt. Hier f├╝hrt an einer N├Ąhrstoffversorgung ├╝ber das Gie├čwasser kein Weg vorbei!

D├╝nger f├╝r Zimmerpflanzen

Wer schon einmal im Baumarkt vor dem Regal mit Pflanzenzubeh├Âr gestanden hat, wird sich gedacht haben: Wow, gibt es viele D├╝nger f├╝r Pflanzen! Aber welcher ist denn jetzt der beste D├╝nger f├╝r Zimmerpflanzen?

Hier zeigen wir Dir, welcher D├╝nger f├╝r Zimmerpflanzen ├╝berhaupt in Frage kommt. Denn D├╝nger f├╝r Topfpflanzen werden anhand verschiedener Kriterien in Kategorien eingeteilt:

Minerald├╝nger

Handels├╝bliche Fl├╝ssigd├╝nger und Langzeitd├╝nger bestehen in der Regel aus Mineralgemischen.

Diese synthetischen D├╝ngemittel bestehen aus chemischen Elementen in Form von Mineralsalzen, Oxiden, Sulfaten, Carbonaten usw. Die kalkulierbare Zusammensetzung erlaubt eine ganz genaue Dosierung.

In aller Regel handelt es sich hier bei den k├Ąuflichen Produkten f├╝r Zimmerpflanzen um vollwertige Mischprodukte, die bereits alle n├Âtigen N├Ąhrstoffe enthalten.

Mit dieser Variante k├Ânnen die N├Ąhrstoffe direkt von der Pflanze aufgenommen werden. Hat die Pflanze bereits Mangelerscheinungen oder wurde lange nicht ged├╝ngt, sind die N├Ąhrstoffe in einem Minerald├╝nger schneller verf├╝gbar.

Organische D├╝nger

Hier werden dem Boden N├Ąhrstoffe in Form organischer Verbindungen zugef├╝hrt, z.B. durch grobe Komposterde, alte Pflanzenteile wie Laub oder Stroh oder tierische Ausscheidungen.

Da viele Minerald├╝nger hochgiftig f├╝r Haustiere sind, finden Hunde- und Katzenhalter hier oft eine unbedenkliche Alternative f├╝r Garten- und K├╝belpflanzen.

Allerdings m├╝ssen Bodenorganismen vorhanden sein, die das organische Material nach und nach zu einzelnen N├Ąhrstoffen abbauen. In den Pflanzt├Âpfen vieler Zimemrpflanzen leben weniger Bodenlebewesen, weshalb so ein Abbau oft gar nicht wirklich stattfinden kann.

Fl├╝ssigd├╝nger f├╝r Zimmerpflanzen

Hierbei handelt es sich um die ganz normalen Komplexd├╝nger, die ein Gemisch aus verschiedenen N├Ąhrstoffgruppen in Form von fl├╝ssigen D├╝ngemittell├Âsungen enthalten.

Diese fl├╝ssigen D├╝ngemittel f├╝r Topfpflanzen sind f├╝r regelm├Ą├čige D├╝ngungen ├╝ber das Gie├čwasser gedacht und m├╝ssen meist 1mal im Monat verabreicht werden.

Wenn gew├╝nscht, kannst Du einen Bio-D├╝nger f├╝r Zimmerpflanzen kaufen.

Langzeitd├╝nger f├╝r Zimmerpflanzen

Einige D├╝ngemittel f├╝r Topfpflanzen machen die Handhabung durch ihre Depotwirkung besonders bequem. Dazu z├Ąhlen zum Beispiel D├╝ngest├Ąbchen, Spezialsalze, Kristalle, Pulver, Tabletten, Granulate, Hornsp├Ąne oder Komposterde.

Zimmerpflanzen duengen Granulat

Bei diversen Langzeitd├╝ngern in Form kleiner K├╝gelchen sind die N├Ąhrstoffe umh├╝llt (z.B. mit einer Harzschicht) und werden erst nach und nach freigegeben.

Mit einem guten Langzeitd├╝nger f├╝r Zimmerpflanzen m├╝ssen Pflanzen nur noch 1-2mal im Jahr ged├╝ngt werden!

Vorteil ist die gleichm├Ą├čige Versorgung der Pflanzen, ohne selbst dran denken zu m├╝ssen oder Pflegefehler durch falsche Dosierungen zu bef├╝rchten. Allerdings verleiten solche Granulate manchmal zum ├ťberdosieren, so dass sich nach und nach die Bodenqualit├Ąt verschlechtert.

Bedenken sollte man auch, dass Granulate und Pulver am besten beim umtopfen der Pflanze eingebracht werden k├Ânnen. Bei gl├╝cklich getopften Zimmerpflanzen bleiben dann nur Tabletten oder D├╝ngest├Ąbchen, die allerdings lokal zu hohen D├╝ngerkonzentrationen f├╝hren und nie eine so gleichm├Ą├čige D├╝ngung wie Fl├╝ssigd├╝nger erm├Âglichen. Sie wirken am besten bei Pflanzen, deren Substrat gleichm├Ą├čig feucht gehalten wird.

F├╝r viele Pflanzen reicht eine D├╝ngung mit Langzeitpr├Ąparaten und ist dann besser als gar nicht zu d├╝ngen.

Universald├╝nger f├╝r Zimmerpflanzen

Es klingt nat├╝rlich verlockend sich einen Universald├╝nger f├╝r alle Pflanzen zuzulegen und nicht weiter ├╝ber die ganze Thematik nachdenken zu m├╝ssen. Und f├╝r eine Handvoll robuster Zimmerpflanze ist so ein Mittelweg auch meist vollkommen ausreichend.

Wer allerdings verschiedene Spezialisten pflegt, braucht eine andere L├Âsung. Denn dann wird es irgendwann nicht mehr praktikabel f├╝r jedes Pfl├Ąnzchen eine eigene Verd├╝nnung zuzubereiten.

Speziald├╝nger f├╝r Zimmerpflanzen

Welche Art von Pflanzend├╝nger Zimmerpflanzen brauchen bzw. bevorzugen, richtet sich mitunter nach der Pflanzenart. Denn verschiedene Pflanzen haben je nach Art oder Wachstumsphase teils ganz unterschiedliche Bed├╝rfnisse.

  • Orchideend├╝nger
  • Bromeliend├╝nger
  • Kakteend├╝nger
  • Carnivorend├╝nger
  • Palmend├╝nger
  • etc.

Sukkulenten und Epiphyten brauchen meist wenig N├Ąhrstoffe und leiden unter zu reichhaltigen D├╝ngergaben. Schnellwachsende Pflanzen mit gro├čen Bl├Ąttern brauchen hingegen mehr Stickstoff als ├╝blich.

Benutze f├╝r Spezialisten im Zweifelsfall einen D├╝nger mit angepasster Zusammensetzung!

Allerdings schadet auch ein Vergleich des Kleingedruckten verschiedener nicht. Denn manche D├╝nger werden als Spezialprodukte angepriesen, unterscheiden sich aber nur in der Dosis, nicht in der Zusammensetzung von normalen Universald├╝ngern.

In so einem Fall kann es sich schon lohnen einen g├╝nstigeren D├╝nger selbst mit Wasser zu verd├╝nnen.

Zus├Ątzlich gibt es auch D├╝nger f├╝r bestimmte Lebensphasen:

  • Hydrokulturd├╝nger
  • Speziald├╝nger bei Chlorose
  • Nutzpflanzend├╝nger zur Ertragssteigerung, z.B. Chili-D├╝nger, Tomaten-D├╝nger
  • Speziald├╝nger f├╝r Wurzelwachstum (z.B. mit Bewurzelungshormon f├╝r Stecklinge)

Bodend├╝nger

Klassische D├╝ngemittel werden gel├Âst im Gie├čwasser oder als Festk├Ârper ├╝ber das Substrat verabreicht und vom Wurzelsystem der Pflanze aufgenommen.

Blattd├╝nger

├ťber die Bl├Ątter nehmen die meisten Pflanzen nur wenige N├Ąhrstoffe auf. Es gibt einige Speziald├╝nger, bei denen in Wasser gel├Âste Mikron├Ąhrstoffe ├╝ber das Blattwerk gespr├╝ht werden und theoretisch direkt von den Pflanzen aufgenommen werden k├Ânnen.

Das hlft bei klar erkennbaren akuten Mangelerscheinungen.

Epiphyten wie z.B. Bromelien k├Ânnen die N├Ąhrstoffe in Blattd├╝ngern besser verwerten.

D├╝nger f├╝r Bl├╝hpflanzen

Wer sich eine Zimmerpflanze wegen ihrer sch├Ânen Bl├╝te angeschafft hat, m├Âchte nat├╝rlich alles tun, um seine Pfl├Ąnzchen zum Bl├╝hen anzuregen.

Ein N├Ąhrstoff-Engpass kann die Bl├╝tezeit verk├╝rzen.

Zudem kostet eine ausgiebige Bl├╝te die Pflanze Energie und N├Ąhrstoffe, die durch einen entsprechenden Blumend├╝nger f├╝r Zimmerpflanzen wieder erg├Ąnzt werden.

Zimmerpflanzen duengen Duengestaebchen

Der beste bester D├╝nger f├╝r Bl├╝hpflanzen versorgt die Pflanze nicht nur rundum mit allen wichtigen N├Ąhrstoffen, sondern regt durch ein geeignetes N├Ąhrstoffverh├Ąltnis auch die Bl├╝te an.

Spezielle Balkonblumend├╝nger entsprechen zum Beispiel NPK-Volld├╝ngern mit erh├Âhtem Anteil von Kalium.

Zimmerpflanzen mit Hausmitteln d├╝ngen

Mineralische D├╝ngemittel werden unter gro├čem Energieaufwand angereichert und belasten durch ├ťbernutzung das Grundwasser. Wer seinen Indoorgarten lieber etwas umweltfreundlicher pflegen m├Âchte, m├Âchte seine Zimmerpflanzen nat├╝rlich d├╝ngen.

Wenn Du einen nat├╝rlichen D├╝nger f├╝r Zimmerpflanzen suchst, hast Du einige Alternativen zur Auswahl. Tats├Ąchlich lassen sich viele weniger anspruchsvolle Pflanzen nat├╝rlich d├╝ngen mit allerhand Hausmitteln und Naturprodukten, Kompost oder fermentierten K├╝chenabf├Ąllen.

Zu den organischen Naturd├╝ngern z├Ąhlen u.a. Stroh, Pflanzenjauchen, Hornsp├Ąne, Guano, Mist, Kompost, G├Ąrreste, Knochenmehle, Gesteinsmehle, etc.

Organische Verbindungen aus tierischen und pflanzlichen Produkten f├╝hren dem Substrat nicht einfach nur Pflanzennahrung zu. Sie k├Ânnen durch ihren Gehalt an Kohlenstoff auch als Nahrung f├╝r Bodenorganismen dienen und das Substrat auflockern.

Allerdings hat diese Methode ihre Grenzen.

Denn nat├╝rlich l├Ąsst sich bei organischen Naturprodukten und Abf├Ąllen nur schwer einstufen, welchen N├Ąhrstoffe man seinen Pflanzen damit eigentlich genau zuf├╝hrt. Und die Zusammensetzung ist oft sehr stickstofflastig, liefert aber nur wenige andere N├Ąhrstoffe.

Bei exotischen und anspruchsvollen Spezialpflanzen ist also Vorsicht geboten!

Kann man Zimmerpflanzen mit Kaffeesatz d├╝ngen?

Kaffeesatz enth├Ąlt v.a. Stickstoff, aber auch Phosphor und Kalium und ist leicht sauer mit einem pH-Wert von 4-5. Einige Arten gedeihen wunderbar mit Kaffeesatzd├╝ngung, aber kalkliebende Pflanzen kommen mit dem S├Ąuregehalt schlecht zurecht.

Koffein kann ├╝brigens das Wurzelwachstum hemmen. Im Kaffeesatz von Filterkaffee ist nur noch wenig Koffein ├╝brig, der Filterkuchen bei der Espressozubereitung kann u.U. h├Âhere Anteile enthalten, die bei regelm├Ą├čiger D├╝ngung einen negativen Effekt haben k├Ânnten. Gerade bei wurzelschwachen Pflanzen oder Stecklingen sollte man daher evtl. auf eine D├╝ngung mit Kaffeesatz verzichten!

Alternativ kann man Zimmerpflanzen mit Kaffee gie├čen.

Denn bedenke, dass Kaffeesatz nat├╝rlich ein gewisses Eigenvolumen hat und Du nur eine begrenzte Menge ins Substrat einer kleinen Topfpflanze einarbeiten kannst. Besser geeignet ist verd├╝nnter kalter Kaffee oder ein Sud aus dem alten Filterkuchen.

Kann man Zimmerpflanzen mit Eierschalen d├╝ngen?

F├╝r kalktolerante und kalkliebende Arten kannst Du einen Sud zum gie├čen herstellen. Dazu einfach m├Âglichst fein zermahlene Eierschalen mit hei├čem Wasser ├╝bergie├čen und 2-3 tage stehen lassen.

Kann man Zimmerpflanzen mit Kompost d├╝ngen?

Ja, Kompost ist eins der besten organischen D├╝ngemittel ├╝berhaupt! Allerdings vertragen nur s├Ąure- und kalktolerante Arten ein kompostreiches Substrat. Und auch f├╝r Pflanzen, die ohnehin lieber in groben mineralischen B├Âden stehen, macht man mit feuchter Komposterde keine Freude.

Kann man Zimmerpflanzen mit Hornsp├Ąnen d├╝ngen?

Hornsp├Ąne f├╝r Zimmerpflanzen bestehen aus fein gemahlenen und grob geschroteten┬áHornpartikeln von geschlachteten Huftieren und sind damit ein Produkt der Tierk├Ârperverwertung. Hornd├╝nger┬áist i.d.R. ph-neutral, aber sehr stickstoffhaltig. Durch die Langzeitwirkung sollte eine D├╝ngung mit Hornsp├Ąnen im Herbst erfolgen, so dass die N├Ąhrstoffe bis zum Fr├╝hjahr nach und nachfreigesetzt werden k├Ânnen.

Kann man Zimmerpflanzen mit Asche d├╝ngen?

Asche von verbrannten unbehandelten Holzresten, z.B. aus dem Kachelofen, kannst Du als D├╝nger verwenden. Asche enth├Ąlt Kalium, Eisen und Phosphat, ist sehr basisch und kalkhaltig. Beachte die Bed├╝rfnisse Deiner Zimmerpflanzen, bevor Du behutsam und selten mit Asche d├╝ngst!

Ascher├╝ckst├Ąnde vom Kohlegrill k├Ânnen Schadstoffe enthalten und sollten nicht zur D├╝ngung von Zierpflanzen genutzt werden.

Kann man Zimmerpflanzen mit Tee d├╝ngen?

Ja, Du kannst Deine Zimmerpflanzen mit Tee gie├čen, allerdings sind viele der zugeschriebenen hilfreichen Wirkungen unbelegt. Lose R├╝ckst├Ąnde locken im Blumentopf Sch├Ądlinge an, besser geeignet ist ein kalter Aufguss. Teed├╝ngung ist allerdings nicht f├╝r kalkliebende Pflanzen geeignet, da diesen den sauren pH-Wert nicht vertragen.

Kann man Zimmerpflanzen mit Aquariumwasser d├╝ngen?

Ja, das bei Wasserwechseln anfallende Aquariumwasser ist i.d.R. leicht sauer und enth├Ąlt u.a. Nitrate und ist geeignet zum gie├čen und zur Stickstoffd├╝ngung von Zierpflanzen.

Kann man Zimmerpflanzen mit Hefe d├╝ngen?

Hefe enth├Ąlt einige Spurenelemente, das Gie├čen mit in Wasser gel├Âster Backhefe soll aber vor allem die im Boden lebenden Mikroorganismen mit N├Ąhrstoffen versorgen und so indirekt die Bodenqualit├Ąt verbessern.

Kann man Zimmerpflanzen mit Bier gie├čen?

Ein Restschluck Bier nach einem Grillabend mit Freunden kann problemlos zum d├╝ngen von drau├čen stehenden Zierpflanzen im Sommer genutzt werden, wenn Du es nicht ├╝bertreibst. In Innenr├Ąumen sollte man Bier durch den Eigengeruch h├Âchstens verd├╝nnt verabreichen.

Kann man Zimmerpflanzen mit Milch gie├čen?

Milchreste kannst Du gelegentlich verd├╝nnt mit Wasser (1:8) gie├čen oder als Prophylaxe gegen Sch├Ądlingsbefall auf Deine Pflanzen spr├╝hen. Allerdings gilt dieser Tipp vor allem f├╝r Freilandpflanzen im Sommer, denn nat├╝rlich m├Âchtest Du Dir drinnen kein Milchwasser an die Fensterscheiben spr├╝hen.

Wie d├╝ngt man Zimmerpflanzen richtig?

Im Idealfall d├╝ngst Du Deine Zimmerpflanzen ausreichend und regelm├Ą├čig. Warte nicht erst bis Deine Pflanzen erste Mangelerscheinungen zeigen!

Befeuchte das Substrat ein bi├čchen, bevor Du d├╝ngst. Verd├╝nne Deinen D├╝nger entsprechend der Packungsanweisung und gie├če nicht direkt auf sichtbare Pflanzenteile. Ein direkter Kontakt mit zu konzentriertem D├╝nger kann zu Verbrennungen f├╝hren.

Wie viel D├╝nger brauchen Zimmerpflanzen?

Bedenke: Zu viel D├╝nger kann einer Pflanze sofort schaden. Bei zu geringen D├╝ngergaben hast Du hingegen nur langsam wachsende Treibe und eine ausbleibende Bl├╝te zu bef├╝rchten.

Eine ├ťberd├╝ngung kann zu einer akuten Versalzung des Substrats f├╝hren.

Vermeide es zu viel zu d├╝ngen und beachte die speziellen Bed├╝rfnisse empfindlicher Zimmerpflanzen.

Zimmerpflanzen richtig duengen

Robuste w├╝chisge Zimmerpflanzen k├Ânnen problemlos so ged├╝ngt werden, wie Du in der jeweilige Anweisung des Herstellers nachlesen kannst.

Aber: Nicht alle Pflanzen brauchen die volle D├╝ngermenge.

Wann muss weniger ged├╝ngt werden?

Nat├╝rlich langsam wachsende Pflanzen, Zimmerpflanzen im Schatten oder weit weg vom sonnigen Fenster sind gen├╝gsamer und kommen oft schon mit der halben empfohlenen Dosis oder weniger aus. W├Ąhrend der Winterruhe sollen Topfpflanzen nicht wachsen und werden deshalb gar nicht mehr ged├╝ngt.

D├╝ngerkonzentration

Beachte die Anweisungen auf der Verpackung Deines D├╝ngers und f├╝ttere im Zweifelsfall eher zu wenig als zu viel!

Die meisten robusten Zimmerpflanzen k├Ânnen Jahre ohne D├╝nger ├╝berdauern. Zu viel D├╝nger kann Deinen Pflanzen allerdings akut gro├čen Schade zuf├╝gen. Zudem gelangt ├╝bersch├╝ssiger D├╝nger oft auf Umwegen ins Grundwasser und belastet die Umwelt.

Anzeichen zu hoher N├Ąhrstoffkonzentrationen k├Ânnen Blattnekrosen, K├╝mmerwuchs, Wachstumshemmungen oder Verbrennungen sein. Ein zu hoher Salzgehalt im Substrat entzieht den Wurzeln Wasser (Exosmose) und f├╝hrt zu schlappem Wuchs.

Zimmerpflanzen wie oft d├╝ngen?

Wie oft Du d├╝ngen solltest, kannst Du auf der Packung Deines D├╝ngerprodukt nachlesen.

  • Langzeitd├╝nger m├╝ssen oft nur 1-2mal j├Ąhrlich eingebracht werden.
  • Fl├╝ssigd├╝nger werden meist1-2mal im Monat beim Gie├čen eingesetzt.

Das D├╝ngeintervall bei Fl├╝ssigd├╝nger richtet sich deshalb ein bi├čchen danach, wie oft sie gegossen wird. Auch der N├Ąhrstoffgehalt im Substrat und die Wachstumsphase spielen eine Rolle.

Ged├╝ngt wird nur w├Ąhrend der Wachstumsperiode, also maximal zwischen Fr├╝hjahr und Herbst.

Tipp

Fahre die D├╝ngergaben bereits ab Ende August oder September langsam herunter, um kein neues Wachstum mehr anzuregen. Denn die Pflanzen sollen ja bald in Winterruhe gehen und dann nicht mehr wachsen.

Frisch umgetopfte Zimmerpflanzen und auch neu gekaufte Exemplare in frischer Blumenerde kommen erstmal eine Weile ohne D├╝nger klar, da sie im Idealfall viele N├Ąhrstoffe im Substrat vorfinden.

FAQ: Zimmerpflanzen d├╝ngen

Hier ein paar Antworten rund um das Thema D├╝nger f├╝r Zimmperflanzen:

Muss man Pflanzen d├╝ngen?

Ja, denn Pflanzend├╝nger versorgt unsere Zimmerpflanzen mit allen N├Ąhrstoffen, die sie in ihrem Substrat nicht mehr vorfinden. Frisch umgetopfte oder neu angeschaffte Pflanzen k├Ânnen meist problemlos monatelang ohne D├╝nger auskommen. Gerade bei schnell wachsenden oder ├╝ppig bl├╝henden Arten und alter Blumenerde machen sich D├╝ngergaben aber bezahlt.

Sollte man Zimmerpflanzen das ganze Jahr d├╝ngen?

Nein. Viele Topfpflanzen legen eine Winterruhe ein oder wachsen in der kalten Jahreszeit sehr viel langsamer. Das Gie├čintervall und die D├╝ngergaben m├╝ssen entsprechend zwischen Sp├Ątherbst und Winter heruntergefahren werden.

Muss man Zimmerpflanzen im Winter d├╝ngen?

Im Winter legen viele Pflanzen eine Ruheperiode ein. Sie brauchen dann viel weniger N├Ąhrstoffe, werden nur noch sparsam gegossen und nicht mehr ged├╝ngt! Eine Ausnahme besteht evtl. dann, wenn die Pflanze durch Pflegefehler nach einem Sch├Ądlingsbefall wieder zu Kr├Ąften kommen soll.

Tipp

Bei jungen Zimmerpflanzen kann es u.U. f├Ârderlich mal f├╝r eine Weile in der ersten Vegetationsperiode nur sparsam zu d├╝ngen. Denn das liefert jungen Pfl├Ąnzchen einen guten Grund in Wurzelwachstum zu investieren.

Fazit

Wer sein Zimmerpflanzen richtig d├╝ngen will, hat eine Vielzahl von Produkten zur Auswahl.

Bei robusten und anspruchslosen Arten k├Ânnen Hausmittel wie Kaffeesatz oder Komposterde zum d├╝ngen schon vollkommen ausreichen.

Pflanzen mit speziellen Anspr├╝chen profitieren von einem Speziald├╝nger mit angepasster Zusammensetzung.

Langsam wachsende Zimmerpflanzen brauchen weniger D├╝nger als schnell wachsende Arten und Bl├╝hpflanzen.

Auch w├Ąhrend der Winterruhe sollte man die D├╝ngergaben herunterfahren.

Fl├╝ssigd├╝nger werden w├Ąhrend der Vegetationsperiode etwa 1-2mal monatlich mit dem Gie├čwasser vermengt. Langzeitd├╝nger m├╝ssen meist nur 12mal j├Ąhrlich als Depotd├╝nger appliziert werden.

Links

[1] Pflanzenfreunde: D├╝ngen der Zimmerpflanzen. https://www.pflanzenfreunde.com/duengen.htm

[2] Hortipendium: D├╝ngung im Zierpflanzenbauhttp://www.hortipendium.de/Duengung_im_Zierpflanzenbau