Feldsalat anbauen: Ganz einfach eigenen Rapunzel pflanzen

[Werbung]: Wenn Du ĂŒber einen unserer Affiliate-Links kaufst, bekommen wir eine Provision.

Feldsalat, auch bekannt als NĂŒsslisalat oder Rapunzel, ist ein nĂ€hrstoffreiches BlattgemĂŒse mit leicht nussigem Geschmack. Feldsalat anbauen gelingt ganz einfach, egal ob im Beet, in Töpfen oder BalkonkĂ€sten.

Feldsalat anbauen Pin

Über Feldsalat

Der Gewöhnliche Feldsalat (Valerianella locusta) gehört botanisch zu den BaldriangewĂ€chsen und ist eine robuste Pflanze, die Du fast ganzjĂ€hrig anbauen kannst. Er ist ideal fĂŒr den Anbau im Winter.

Feldsalat ist ein einjĂ€hriges grĂŒnes BlattgemĂŒse mit kleinen, zarten BlĂ€ttern, die einen leicht nussigen Geschmack haben. Die BlĂ€tter sind in der Regel dunkelgrĂŒn und haben eine leicht gekrĂ€uselte Textur.

Feldsalat anbauen 2

Feldsalat wird hĂ€ufig als Blattsalat zubereitet, kann aber auch als Garnitur fĂŒr Sandwiches und andere Gerichte dienen.

Feldsalat eignet sich hervorragend zur Kultivierung im Hochbeet.

Anbau von Feldsalat ist unkompliziert und kann sogar auf kleinem Raum durchgefĂŒhrt werden, zum Beispiel in PflanzkĂ€sten.

Feldsalat bevorzugt einen hellen Standort im Garten, mag lockere Erde und kommt mit wenig NĂ€hrstoffen aus. Achte darauf, den Boden feucht zu halten und Unkraut zu entfernen.

Feldsalat Sorten

Einige populĂ€re Sorten sind beispielsweise Verte de Cambrai, Grote Noordhollandse, NĂŒsslisalat und Winterportulak. Jede Sorte hat ihre eigenen Eigenschaften und VorzĂŒge.

Hier findest Du einige Feldsalatsorten:

  • Vit: Diese klassische Sorte ist sehr winterhart und eignet sich hervorragend fĂŒr den Anbau im Freiland. Bei Aussaat im Herbst kann sie bis zum folgenden MĂ€rz geerntet werden.
  • Verte de Cambrai: Eine kompakt wachsende Sorte mit etwas helleren und grĂ¶ĂŸeren BlĂ€ttern. Schnell wachsend und sehr winterhart. 
  • Gala: Eine widerstandsfĂ€hige Sorte, die schnell wĂ€chst und sowohl im Freiland als auch im GewĂ€chshaus angebaut werden kann.
  • Favor: Eine Sorte mit lĂ€ngeren, schlanken BlĂ€ttern und milderem Geschmack, die fĂŒr den ganzjĂ€hrigen Anbau geeignet ist.
  • NordhĂ€user: Besonders resistent gegen Mehltau und anderen Krankheiten, dieser Typ wĂ€chst gut im Freiland.
  • Medaillion: Eine ertragreiche Sorte, die sich besonders fĂŒr den Anbau im GewĂ€chshaus eignet.

Es gibt noch viele weitere Feldsalatsorten, aber diese Auswahl sollte Dir beim Start helfen. Denke daran, dass der Anbau von Feldsalat im Freiland oder im GewÀchshaus möglich ist, und wÀhle die Sorte entsprechend aus.

Viel Erfolg beim Anbau Deines Feldsalats!

Feldsalat Nachbarn

Feldsalat ist ein leckeres und winterhartes BlattgemĂŒse, das sich in einer Mischkultur besonders wohl fĂŒhlt. Er lockt RegenwĂŒrmer an und verbessert so als Beipflanze die BodenqualitĂ€t fĂŒr andere Pflanzen.

Gute Nachbarn fĂŒr Feldsalat sind zum Beispiel FrĂŒhlingszwiebeln, Erdbeeren, KohlgewĂ€chse, Radieschen, Ringelblume, Endivie, Kohlrabi, Lauch, Fenchel, Zwiebeln oder Stangenbohnen.

Er wÀchst gut in Beeten, in denen Du vorher Gurken oder Tomaten geerntet hast.

Zu den schlechte Nachbarn fĂŒr Feldsalat zĂ€hlt Baldrian. Pflanze ihn nicht direkt nach HĂŒlsenfrĂŒchten. Denn diese recihern den Boden mit Stickstoff an, das mag der Feldsaat nicht.

Feldsalat sÀen

Die direkte Aussaat von Feldsalat ins Beet kann fĂŒr eine Ernte im Herbst und Winter noch spĂ€t im Jahr erfolgen.

Denn der Gewöhnliche Feldsalat keimt noch im Herbst und wĂŒrde dann “in der Wildnis” als kleine Blattrosette ĂŒberwintern.

Feldsalat anbauen 3

Möchtest Du Feldsalat im September und Oktober ernten, empfiehlt es sich, zwischen Mitte Juli und Mitte August auszusÀen.

Wenn Du Feldsalat von November bis Mitte Januar ernten möchtest, solltest Du Anfang bis Mitte September aussĂ€en. Je nach Witterung kann es dann aber sinnvoll sein den Feldsalat geschĂŒtzt unter Glas wachsen zu lassen.

Du kannst Feldsalat aber auch zwischen Ende Februar und Anfang MĂ€rz fĂŒr eine FrĂŒhjahrsernte sĂ€en. Restpflanze werden dann einfach als GrĂŒndĂŒnger untergegraben, bevor andere Pflanzen ins Beet ziehen.

Zusammengefasst:

  • Aussaat im Februar/MĂ€rz fĂŒr eine FrĂŒhjahrsernte
  • Aussaat im Juli/August fĂŒr eine Herbsternte
  • Aussaat im September/Oktober fĂŒr eine Winterernte

Im geschĂŒtzten Hochbeet oder GewĂ€chshaus kann Feldsalat fast durchgehend angebaut und geerntet werden, auch ĂŒber die Wintermoante.

Du kannst auch Feldsalat-Setzlinge vorziehen, vereinzeln und dann nach und nach ins Beet umpflanzen. Das verkĂŒrzt die Keimdauer etwas.

Feldsalat keimt manchmal unregelmĂ€ĂŸig. Du kannst ihn aber regelmĂ€ĂŸig nachsĂ€en (etwa alle 2 Wochen), um eine kontinuierliche Ernte zu gewĂ€hrleisten.

FĂŒr die Aussaat von Feldsalat ziehe Saatrillen in einem Abstand von etwa 10-15 cm, lockere den Boden vorher gut auf. SĂ€e Feldsalat in den Rillen jeweils etwa 3 cm voneinander entfernt und nicht tiefer als 0,5-1 cm.

Bedecke die Saatrillen mit Erde und gieße den Feldsalat gleichmĂ€ĂŸig an. Keimung beginnt schon bei Temperaturen um die 10 °C, die Keimdauer betrĂ€gt etwa 10 Tage.

Feldsalat anbauen 1

Zu eng stehende Pflanzen konkurrieren um Licht und Wasser, das kann zu mickrigen kleinen Feldsalaten mit gelben BlĂ€ttern fĂŒhren.

Pikieren kann also spÀter notwendig sein, um einen Abstand von ungefÀhr 10 cm zwischen krÀftigen Jungpflanzen zu erreichen.

Es macht dennoch meist Sinn den Feldsalat erstmal etwas enger zu sÀen und ihn bei gutem Keimungserfolg dann wieder nachtrÀglich zu vereinzeln

Feldsalat ernten

Feldsalat ist ein einfach zu kultivierendes BlattgemĂŒse. Um den Feldsalat erfolgreich zu ernten, solltest Du die folgenden Tipps beachten:

Der Feldsalat wÀchst recht schnell und kann nach acht bis zehn Wochen geerntet werden.

Die beste Tageszeit zum Ernten des Feldsalats ist der frĂŒhe Morgen oder der spĂ€te Abend, wenn die BlĂ€tter frisch und knackig sind.

Ernte die Pflanzen, indem Du sie knapp ĂŒber dem Wurzelansatz abschneidest oder vorsichtig mit der Hand abzupfst. Denn rupfst Du ganze Pflanzen aus dem Boden, gelangt mehr Sand zwischen die BlĂ€tter.

Feldsalat anbauen 4

Achte darauf, dass die Rosetten nicht auseinanderfallen. Nach der Ernte kannst Du den Feldsalat waschen, trocknen lassen und frisch genießen.

Feldsalat kann bei Bedarf sogar mehrfach geerntet werden. DafĂŒr schneidest Du einfach nur die gewĂŒnschte Blattzahl ab und lĂ€sst den Rest der Pflanze weiterwachsen.

Feldsalat Rezepte

Wenn Du Feldsalat in Deinem Garten anbaust, gibt es viele leckere Rezepte, die Du ausprobieren kannst. Im Folgenden findest Du einige Ideen fĂŒr schmackhafte Gerichte mit Feldsalat:

Kartoffelsalat mit KĂŒrbiskernöl und Feldsalat:

Dieser Kartoffelsalat erhĂ€lt durch das KĂŒrbiskernöl eine besondere Note. Die Kombination aus den herzhaften Kartoffeln und dem frischen Feldsalat ist unwiderstehlich.

Feldsalat mit ZiegenkÀse und Feigen:

FĂŒr dieses Rezept legst Du gebackenen ZiegenkĂ€se und sĂŒĂŸe Feigen auf ein Bett aus Feldsalat. Das Ganze ist dann mit einer Honig-Senf-Vinaigrette verfeinert.

Feldsalat mit Granatapfel und NĂŒssen:

Eine fruchtig-nussige Variante ist der Feldsalat mit Granatapfelkernen und NĂŒssen, wie zum Beispiel WalnĂŒssen oder HaselnĂŒssen. Dazu passt ein leichtes Balsamico-Dressing perfekt.

Feldsalat mit Feta und Walnuss:

Röste ein paar WalnĂŒsse in der Pfanne und schwenke sie in ein bißchen Honig. ErwĂ€rme Feta und reiche alles zusammen mit Feldsalat und einem Dressing Deiner Wahl.

Vielleicht inspirieren Dich diese Rezepte dazu, Deinen eigenen Feldsalat aus dem Garten kreativ und lecker zuzubereiten.

Feldsalat Krankheiten und SchÀdlinge

Auch beim Anbau von Feldsalat kann es leider manchmal zu Problemen komme.

HĂ€ufig treten Pilzkrankheiten wie der Echte und Falsche Mehltau auf. Um dem vorzubeugen, achte auf ausreichenden Pflanzenabstand, verwende krankheitsresistentes Saatgut und sorge fĂŒr gute BelĂŒftung bei hoher Luftfeuchtigkeit.

Ein weiteres Problem können BlattlĂ€use sein, die sich auf dem Feldsalat niederlassen. Um Blattlaus-Befall entgegenzuwirken, besprĂŒhe die Pflanzen regelmĂ€ĂŸig mit Brennnesseljauche.

ZusĂ€tzlich solltest Du darauf achten, jĂ€hrlich das Beet zu wechseln, um Pilzerkrankungen vorzubeugen. Vermeide zudem den Anbau nach HĂŒlsenfrĂŒchten, da dies das Risiko fĂŒr Krankheiten erhöht.

Feldsalat FAQs

Zum Schluss noch ein par Eurer Fragen zum Feldsalat pflanzen:

Wie wird Feldsalat angebaut?

Du solltest den Boden lockern und ihn glatt streichen. Ziehe 0,5 bis 1 cm tiefe Saatrillen im Abstand von etwa 10 cm und sĂ€e die Samen im Abstand von ca. 3 cm in die Saatrillen. Bedecke die Saatrillen mit Erde und gieße den Feldsalat gleichmĂ€ĂŸig an. Pikiere spĂ€ter auf einen Abstand von 10 cm zwischen Jungpflanzen.

Wie lange dauert die Keimdauer von Feldsalat?

Feldsalat hat eine Keimdauer von etwa 10 bis 20 Tagen, abhÀngig von Temperatur, Wetter und Feldsalat-Sorte.

Wie pflege ich meinen Feldsalat?

Um gesunden Feldsalat zu erhalten, solltest Du das Beet frei von Unkraut halten. Im Winter kannst Du den Feldsalat mit einem Vlies schĂŒtzen, damit Du auch an kalten Tagen ernten kannst.