Zwergkaktus (Rebutia)

[Werbung]: Wenn Du ├╝ber einen unserer Affiliate-Links kaufst, bekommen wir eine Provision.

Rebutia sp.

Rebutia muscula Bluete

Rebutia-Arten wachsen in H├Âhenlagen der s├╝damerikanischen Anden, bleiben sehr klein und bilden oft kleine Gruppen. Als typische Gebirgspflanzen bilden sie ├╝berdurchschnittlich gro├če Bl├╝ten und bereichern die Sammlung jedes Mini-Sukkulenten-Sammlers.

Rebutia wird manchmal gepfropft verkauft, um die Pflege zu erleichtern. Dabei sind diese Pfl├Ąnzchen eigentlich recht anspruchslos und mit ihrer winzigen Statur prima f├╝r die Indoorpflege geeignet.

Steckbrief

TrivialnameZwergkaktus, Rebutie, Krankkaktus, Kronenkaktus
Botanischer NameRebutia sp.
HerkunftBolivien, Argentinien
FamilieKakteengew├Ąchse (Cactaceae)
StandortSonnig und trocken
SubstratKakteenerde
Gie├čenKakteen gie├čen
D├╝ngenKakteend├╝nger
├ähnliche PflanzenBauernkaktus, Weingartia, Cintia, Aylostera, Mediolobivia, Sulcorebutia 

Pflege

Diese kleinenbl├╝hwilligen Kaktusgew├Ąchse z├Ąhlen zu den beliebten Gattungen unter den Mini-Kakteen. Sie sind pflegeleicht, m├╝ssen aber wie viele andere Kakteen auch mit Bedacht gegossen und im Winter k├╝hl und trocken gepflegt werden.

Rebutia Pin

Substrat

Verwende durchl├Ąssige Kakteenerde mit groben mineralischen Anteilen. Diese Pflanzen kommen mit schwach sauren und neutralen B├Âden gut zurecht.

Spezialerden f├╝r Sukkulenten sind grob strukturiert und lassen Luft an die Wurzeln, trocknen schneller und enthalten weniger organisches Material und sind daher besser geeignet als normale Blumenerde.

Standort

Diese kleinen Kakteen d├╝rfen gern hell und sonnig stehen. Im Sommer kann man Rebutia ach drau├čen pflegen, wenn man sie vor Regen sch├╝tzt.

Am Fensterbrett reckt er sich manchmal dem Licht entgegen, deshalb dreh das Pfl├Ąnzchen ab und an mal ein St├╝ck.

Licht

Rebutia steht gern sehr hell und gilt als lichthungrig. Ein vollsonniges S├╝dfenster oder ein Westfenster ist ideal. Ein bi├čchen Halbschatten wird toleriert, aber vermeide Beschattung durch B├Ąume oder Jalousien vor dem Fenster.

Allerdings stehen sie auch am Naturstandort oft nicht allzu vollsonnig und sollten auch bei uns im Hochsommer vor zu sengender Mittagssonne gesch├╝tzt werden.

Temperatur

Rebutia stammen aus H├Âhenlagen und wachsen in den Anden S├╝damerikas.

Sie sind w├Ąrmetolerant und wachsen gut bei normalen Temperaturen zwischen 20 und 30 ┬░C, f├╝hlen sich aber bei allzu gro├čer Hitze nicht so wohl. Vermeide vor allem einen zu hei├čen und stickigen Standort und achte auf eine gute Bel├╝ftung.

Diese Pflanzen vertragen auch k├╝hlere Temperaturen, so lange sie trocken stehen. Und auch eine starke Nachtabsenkung gilt als unproblematisch.

Luftfeuchte

Die meisten Kakteen kommen mit trockener Raumluft zurecht und m├╝ssen nicht angespr├╝ht werden. Im Zweifelsfall m├Âgen sie es eher zu trocken als zu feucht.

Gie├čen

Rebutia ist wie viele Kakteengew├Ąchse anf├Ąllig gegen├╝ber stehender N├Ąsse und reagieren empfindlich auf ├ťberw├Ąsserung.

Pr├╝fe daher vor jedem Gie├čen, ob das Substrat wirklich abgetrocknet ist.

Gie├če immer nur dann, wenn das Substrat Gelegenheit hatte gut zu trocknen. Pr├╝fe an der Oberfl├Ąche und an der Drainage├Âffnung, ob der Kaktus tats├Ąchlich Wasser braucht.

Gie├če oder tauche das Substrat, bis die Kakteenerde und der Wurzelballen m├Ą├čig befeuchtet sind.

Bei einzelnen Minikakteen in kleinen T├Âpfen verdunstet Wasser nat├╝rlich schneller als bei gr├Â├čeren gruppenbildenden Arten. Statt eines festen Gie├čintervalls solltest Du immer bedarfsgerecht gie├čen.

Tipp

Besonders n├Ąsseempfindliche Arten wie Rebutia heliosa werden h├Ąufig durch Pfropfen auf andere Kakteen veredelt, um sie pflegeleichter zu machen.

D├╝ngen

Verwende speziellen Kakteend├╝nger zur Versorgung Deiner Rebutia.

Im kargen Substrat dieser n├Ąsseempfindlichen Pflanzen ist nur wenig organisches Material enthalten. Eine umfassende Erg├Ąnzung dieses eher kargen N├Ąhrstoffangebots sorgt f├╝r kr├Ąftiges Wachstum und f├Ârdert die Bl├╝te.

Direkt nach der Winterpause solltest Du jedoch am besten 1-2mal ohne D├╝nger gie├čen, um das junge Wurzelwachstum erstmal nicht zu ├╝berfordern.

Winterruhe

Von Oktober bis zum Fr├╝hjahr wachsen Rebutia mangels Sonnenlicht nicht mehr gut, da unsere europ├Ąischen Winter daf├╝r zu dunkel sind.

In dieser verordneten Wachstumspause werden die Kakteen am besten in einem k├╝hlen Temperaturbereich ├╝berwintert. Die optimale Wintertemperatur f├╝r diese Trockenruhe liegt im Bereich von etwa 5-12 ┬░C.

F├╝r die Bl├╝tenbildung ist eine mehrmonatige k├╝hle und trockene Winterruhe bei diesen Pflanzen ├╝brigens ganz enorm wichtig.

Stelle den kleinen Kaktus an einen gesch├╝tzten, k├╝hlen, luftigen, trockenen und m├Âglichst hellen Ort, z.B. im Treppenhaus, in eine frostgesch├╝tzte Garage oder an einem Kellerfenster. Nur warm, feucht und muffig darf es nicht sein!

Tipp

Mit LED-Pflanzlampen als Zusatzbeleuchtung und einer Zeitschaltuhr kannst Du Deine Kakteen auch in fensterlosen R├Ąumen ├╝berwintern.

Gie├čen kannst Du nun auf ein absolutes Minimum oder am allerbesten ganz herunterfahren.

Und auch ged├╝ngt werden Rebutia im Winter nicht mehr. Stehen die Kakteen wirklich absolut trocken, sollen sie ├╝brigens sogar Temperaturen bis 0┬░ C tolerieren k├Ânnen.

Sobald es drau├čen wieder heller bzw. am Fenster wieder w├Ąrmer wird, stellst Du diesen Kaktus wieder heller.

Dusche Deine Kakteen im M├Ąrz einmal ganz kurz komplett nass ab. Das erweckt sie aus dem Winterschlaf, regt das Wachstum an und befreit sie von Staub.

Nun wartest Du eine Woche bis zum ersten richtigen durchdringenden Gie├čen und kannst dann normal weiter pflegen und auch wieder graduell die D├╝ngergaben hochfahren.

R├╝ckschnitt

Ein R├╝ckschnitt ist bei so winzigen S├Ąulen- und Kugelkakteen nicht notwendig.

Umtopfen

Kakteen m├╝ssen nicht sehr h├Ąufig umgetopft werden. Wenn es doch mal f├Ąllig ist, findest Du hier gute Tipps.

Dar├╝ber hinaus gibt es viele gute Gr├╝nde eine Rebutia in ein geeignetes Substrat und Pflanzgef├Ą├č umzutopfen.

Kleine gruppenbildende Arten sehen z.B. in einem breiten Pflanzgef├Ą├č sehr sch├Ân aus. Einige Arten dieser Gattung bilden jedoch eine verdickte R├╝benwurzel und freuen sich ├╝ber einen etwas tiefen Topf.

Unglasierte Tont├Âpfe helfen dabei Wasser schnell aus dem Substrat verdunsten zu lassen.

Und in allen F├Ąllen sollte der Blumentopf eine besonders gute Drainage aufweisen.

Vermehren

Viele dieser Arten verzweigen sich an der Basis und bilden reichlich Seitensprosse, die sich entnehmen und leicht bewurzeln lassen.

Zus├Ątzlich kann man Samen dieser lichtkeimenden Pflanzen unter warmen und feuchten Bedingungen gut im Fr├╝hjahr ziehen. Achte auf ein ausreichend gro├čes Gef├Ą├č, denn kleine Kakteen werden nicht gern sofort umgepflanzt.

Troubleshooting

Hier findest Du Informationen zu typischen Problemen bei dieser Pflanzenart:

Sch├Ąden

Diese winzigen Kakteen sind sehr anf├Ąllig gegen├╝ber F├Ąulniserregern. Achte darauf sie nie zu ├╝berw├Ąssern. Denn bei solch kleinen Kakteen ist nicht mehr viel zu retten bis Du einen so groben Pflegefehler bemerkst.

Stellst Du sie im Fr├╝hjahr oder Sommer zu unvermittelt in direktes Sonnenlicht, kann es zu oberfl├Ąchlichen Verbrennungen kommen. Sonnenbrand zeigt sich in Form braun-schwarzer Flecken und ist leider irreparabel. Gib diesen Pfl├Ąnzchen also besser Zeit sich langsam ans Licht zu gew├Âhnen und stelle sie nie in die gluthei├če Mittagssonne.

Sch├Ądlinge

Rebutia ist nicht anf├Ąllig f├╝r Sch├Ądlingsbefall, dennoch k├Ânnen Plagegeister vorkommen, v.a.:

Informationen

Hier noch ein paar interessante Infos zu Rebutia-Kakteen

Herkunft

Diese trockentoleranten Pflanzen stammen aus S├╝damerika und wachsen in Argentinien und Bolivien oft in H├Âhenlagen im Bereich der ├Âstlichen Anden. Es handelt sich also um Gebirgspflanzen, die oft in trockenem Buschland, Steppen und W├Ąldern vorkommen.

Wuchsform

Die Wuchsformen sind in dieser Gruppe sehr divers und heterogen.

Denn es herrscht so ein bi├čchen Chaos, welche Gattungen jetzt eigentlich zu Rebutia geh├Âren. So umfasst diese Gattung nach neueren molekulargenetischen Untersuchungen auch Kakteen, die bislang zu Aylostera, DigitorebutiaSulcorebutia oder Weingartia z├Ąhlten.

Es handelt sich um wirkliche Minis unter den Kakteen, die flach kugelf├Ârmig bis s├Ąulenf├Ârmig wachsen. Viele Arten sind gruppenbildend und wachsen als kleine Polster.

Dornen

Statt glattem Wuchs mit deutlich erkennbaren Rippen sind diese Pfl├Ąnzchen komplett mit spiralf├Ârmig angeordneten H├Âckern ├╝berdeckt, auf denen die Areolen mit den Dornen sitzen. Die Dornen sind ebenfalls sehr variabel geformt und oft weich und borstenartig.

Bl├╝te

Die trichterf├Ârmigen Bl├╝ten bei den tagbl├╝henden Rebutia sind besonders gro├č und ├╝ppig. Sie erbl├╝hen im Fr├╝hjahr oder Sommer meist in gelber oder orangeroter Farbe. Aber auch wei├če oder rosa Bl├╝te kommen vor.

Oft entspringen die zahlreichen Bl├╝ten nicht oben auf Scheitel, sondern seitlich oder aus der Sprossbasis heraus. Die Bl├╝tenr├Âhren sind i.d.R. mit kleinen Schuppen besetzt.

Rebutia Bluete

Rebutia-Sorten

Da diese kleinen Kakteen mit den sch├Ânen gro├čen Bl├╝ten schon lange von Liebhabern kultiviert werden, sind viele verschiedene Rebutia-Hybriden und Variet├Ąten im Umlauf, z.B.:

  • Rebutia ‘Amber’
  • Rebutia ‘Apricot Ice’
  • Rebutia ‘Carnival’
  • Rebutia ‘Orange Ice’
  • Rebutia ‘Red’
  • Rebutia ‘Stardust’
  • Rebutia ‘Sunrise’
Rebutia Carnival
Rebutia ‘Carnival’

Rebutia-Arten

Diese Gattung umfasst sehr vielf├Ąltig geformte Kakteen und variiert stark im Aussehen.

Es ist immer noch ein bi├čchen unklar, welche der vielen verwandten Gattungen und Arten der Andenkakteen nun tats├Ąchlich offiziell zu den Rebutien z├Ąhlen und welche nicht.

Wir k├Ânnen aber davon ausgehen, dass es sich bei vielen kultivierten Arten wahrscheinlich eher um viele Variet├Ąten, Zuchtformen und Synonyme als um viele verschiedene botanische Arten handelt.

Folgende Liste ist also unvollst├Ąndig und umfasst nicht alle der momentan anerkannten etwa 30 Arten dieser sch├Ânen Gattung:

Rebutia albiflora

Rebutia albiflora

Diese Art verdankt ihren Namen den wei├čen Bl├╝ten, die manchmal einen r├Âtlichen Mittelstreifen ausbilden. Rebutia albiflora stammt aus Bolivien und bildet Polster aus sehr kleinen Sprossen.

Rebutia brunnescens

Diese Art wurde nach ihrer dunklen br├Ąunlich-violetten Farbgebung benannt. Auch Areolen und Dornen sind br├Ąunlich gef├Ąrbt. Diese ARt bl├╝ht i.d.R. mit roten Bl├╝ten, die zur Mitte hin heller werden.

Rebutia canigueralii

syn.: Sulcorebutia canigueralii, Sulcorebutia rauschii, Sulcorebutia tarabucoensis, Weingartia pulchra, etc.

Das ist eine dieser Arten, f├╝r die eine absurd hohe Anzahl an Synonymen im Umlauf sind. Ebenso variabel sind die Wuchsformen und Bl├╝hfarben dieser miniaturisierten Kakteen aus Bolivien.

Rebutia deminuta

Rebutia deminuta Bluete

syn.: Rebutia kupperiana

Eine pflegeleichte Rebutia-Spezies, die meist etwas h├Âher als breit w├Ąchst. Sie wird dabei nur 10 cm hoch, kann aber durch zahlreiche Seitensprossen kleine Gruppen bilden.

Im Sommer bl├╝ht sie von der Basis aus mit etwa 3 cm langen trichterf├Ârmigen orangeroten Bl├╝ten.

Rebutia einsteinii

Die kleinen Sprosszylinder dieser Art besitzen eine R├╝benwurzel. Diese Pflanzen bilden ├╝berdurchschnittlich gro├če gelbe Bl├╝ten.

Rebutia fiebrigii

Rebutia fiebrigii

syn.: Rebutia albipilosa, Neobesseya, Aylostera

Diese kleinen kugeligen Kakteen g├Ânnen sich relativ lange borstenartige Dornen, die in B├╝scheln von 30-50 St├╝ck aus den Areolen wachsen. Die gelben oder orangen Bl├╝ten treten wie fast immer bei Rebutia-Kakteen aus der unteren Sprossh├Ąlfte hervor.

Rebutia heliosa

Rebutia heliosa Knospe

Diese kugeligen Mini-Kakteen wachsen einzeln oder mit vielen kleinen Seitensprossen. Sie bilden auff├Ąllig gro├če orange Bl├╝ten an der Stammbasis.

Rebutia kieslingii

Diese kleinen Gebirgskakteen aus Argentinien bilden lachsfarbene Bl├╝ten aus. Sie sind ├╝ppig und relativ weich bedornt.

Rebutia marsoneri

Rebutia marsoneri

syn.: Rebutia krainziana

Diese winzigen Kakteen bilden einzelne Sprosse, die einer oben plattgedr├╝ckten Kugel mit Wuchsh├Âhen von nur 4-5 cm gleichen. Sie wachsen in H├Âhenlagen von ├╝ber 2000 Metern.

Die Bl├╝hfarbe reicht bei dieser Art von gelb ├╝ber orange zu rot. Niedrige H├Âcker mit braun-wei├čen Areolen und borstenartigen Dornen winden sich entlang von 18 Rippen spiralig um die kugeligen Sprosse.

Rebutia minuscula

Rebutia minuscula

syn.: Rebutia grandiflora, Rebutia senilis

Die graugr├╝nen Kugelsprosse sind rundlich und abgeflacht. Mit 50 mm Durchmesser machen sie nicht viel her, bilden aber schon bald dichte Gruppen aus eng stehenden Seitensprossen. Diese argentinischen Kakteen wachsen in H├Âhenlagen ├╝ber 1700 Metern.

Die br├Ąunlichen Areolen sitzen auf den dicht gewachsenen H├Âckern, dort entspringen auch die sehr feinen und kurzen Dornen dieser Rebutia-Art. Die Bl├╝hfarbe ist sehr variabel und reicht von wei├č ├╝ber gelb zu rot.

Rebutia muscula

Rebutia muscula Einzelbluete

syn.: Aylostera muscula

Eine dicht und kurz bedornte Kakteenart mit sch├Ânen orangenen Bl├╝ten.

Rebutia perplexa

Diese Art w├Ąchst in dichten Polstern aus winzigen zylindrischen Sprossen. Ihre Areolen sind br├Ąunlich-filzig bestachelt und die Bl├╝ten wie gewohnt riesig im Verh├Ąltnis zur Pflanze.

Rebutia pulvinosa

Rebutia pulvinosa

Eine gruppenbildende kleine Kakteenart aus Bolivien. Die kreisrunden Areolen entlang der H├Âcker besitzen relativ kr├Ąftige Mittel- und Randdornen. Die Bl├╝tenfarbe reicht von Orangegelb zu einem hellen Orange.

Rebutia pygmaea

Diese Art bildet meist keine gro├čen Gruppen, so dass die nur 60 mm hohen kugeligen bis zylindrischen Sprosse auch mal einzeln wachsen. Die Minikakteen bilden eine verdickte Wurzel und weisen eine sehr variable Bl├╝tenfarbe auf, die bei einzelnen Exemplaren von Gelb ├╝ber Orange zu Rosa und sogar Violett reicht, manchmal sch├Ân geflammt.

Rebutia hoffmannii

Rebutia spinosissima

syn.: Aylostera, Rebutia spinosissima

Die kleinen Sprosse wachsen kugelf├Ârmig bis abgeflacht kugelf├Ârmig. Sie sind ├╝berzogen mit spiralf├Ârmig angeordneten H├Âckern und besitzen wei├če Areolen. Bei dieser Art kann man kr├Ąftige Mitteldornen von borstenartigen Randdornen unterscheiden, was bei der Gattung Rebutia sonst nicht immer gelingt.

Auch diese Pflanzen bl├╝hen orange bis rot.

Rebutia wessneriana

Mit einem Durchmesser von bis zu 80 mm geh├Ârt diese Art schon fast zu den Riesen unter den Rebutia-Kakteen. Die 2 cm langen Dornen sind ziemlich steif und greifen ineinander. Seitlich am Spross entspringen die Bl├╝ten, die meist rot bis Dunkelrot gef├Ąrbt sind.

FAQ

Hier ein paar Antworten zu Euren Fragen rund um die Pflege von Rebutia:

Sind Rebutia f├╝r Anf├Ąnger geeignet?

Ja, diese Mini-Kakteen eigenen sich wunderbar f├╝r eine sonnige Fensterbank und m├╝ssen nur gegossen werden, wenn ihr Substrat fast ausgetrocknet ist. Sie verzeihen kleinere Pflegefehler und gelten als sehr bl├╝hwillig.

Kann man Rebutia drau├čen pflegen?

Ja, Rebutia-Arten k├Ânnen im Sommer an einen Standort im Freien ziehen. Achte auf einen gesch├╝tzten Standort ohne zu pralle Mittagshitze und mit einem guten Regenschutz.

Ist Rebutia winterhart?

Nein, diese Kakteen vertragen keinen Frost und sollten nicht drau├čen ├╝berwintert werden. Bei absolut trockener Pflege im Winterquartier sollen sie durchaus Temperaturen um den Gefrierpunkt tolerieren.

Links

[1] World of Succulents: How to care for Rebutia. https://worldofsucculents.com/how-to-grow-and-care-for-rebutia/

[2] Christiane M. Ritz, Ludwig Martins, Rainer Mecklenburg, Vadim Goremykin and Frank H. Hellwig: The molecular phylogeny of Rebutia (Cactaceae) and its allies demonstrates the influence of paleogeography on the evolution of South American mountain cacti. In: American Journal of Botany. Band 94, 2007, S. 1321ÔÇô1332. https://doi.org/10.3732/ajb.94.8.1321

[3] The IUCN Red List of Threatened Species 2017: Species Rebutia.